Menu:

Links:

Silvia Reiß

Musikinstrumente Rus
Harfenbau Henrik Schupp
pro musica et arte
Frank Sievert



Die 3. Niedersächsichen Harfentage werden unterstützt durch





Kontakt





 

Kursbeschreibungen:

"Basiskurs Ensemblespiel"

Einstieg in das gemeinsame Musizieren mit leichten und schönen Melodien für Jugendliche und Erwachsene (wird je nach Teilnehmerzahl und Alter unterteilt)

 

"Irish Folk und ruhige Balladen"

Emsembleworkshop für verschiedene Altersgruppen und Spielniveaus

 

"Einstieg in das Ensemblespiel"

für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren (nur Sonntag)

 

"Aufbaukurs in das Ensemblespiel"

für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren mit wenig Ensemble-Erfahrung (an beiden Tagen)

  

Für etwas fortgeschrittene Teilnehmer:

 

„Rhythmische Saitensprünge“  Musik aus Lateinamerika 
mit Sylvia Reiß

Die Harfe gehört in den lateinamerikanischen Ländern zu einem der Hauptinstrumente. Rhythmen wie Milongas und Joropos spiegeln die Lebensfreude und das Lebensfeuer dieser Länder musikalisch wieder.

In diesem Kurs lernen wir einige Grundmuster der Musik aus Venezuela, Paraguay und Argentinien kennen. Wir beschäftigen uns mit perkussiven Spielelementen, die ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen Musik der südamerikanischen Tiefebene sind und bauen sie als Variationen in unsere Stücke ein.

Im Vordergrund des Kurses steht, ein Gefühl für die Rhythmen zu entwickeln und sie auf der Harfe umzusetzen.

 Dazu habe ich verschiedene Stücke für unser Ensemblespiel mehrstimmig gesetzt, was uns den Einstieg in die für uns ungewohnte Rhythmik und die Welt der Synkopen vereinfacht.

Der Kurs ist für Jugendliche ab 13 Jahren und für Erwachsene.

  

"Filmmusik und Pop"

für Jugendliche ab 13 Jahren

 

"Arrangieren für die Harfe" mit Nicole Müller

 Sie wollten schon immer einmal Ihr Lieblings-Lied auf der Harfe spielen, finden aber nicht die geeigneten Noten? Oder haben Sie vielleicht die Noten, aber sie sind Ihnen zu kompliziert/zu einfach arrangiert? Dann ist dieser Workshop genau das richtige für Sie!

Im Vordergrund des Workshops steht das Erlernen einer leicht verständlichen Arrangement-Struktur. Es wird gezeigt, wie man aus einer einfachen Melodie ein schönes Harfenstück arrangieren kann mit einer Einleitung, einem Schluss und mehreren Strophen, Variationen oder einem freien Impro-Teil.

 
Weitere Kursinhalte sind:

    - praktische Tipps für harfentypische Besonderheiten beim
      Improvisieren

   - was sind Vamps und Riffs?

   - „Rollen“ von rechter und linker Hand

   - viele schöne und groovige Begleit-Pattern für die linke Hand

   - Anleitung zur melodischen Improvisation für die rechte Hand

   - bei Bedarf erste Ausflüge in die Jazz-Harmonik

   - Besprechen von anderen Stil-Elementen (Folk, Latin, etc.)

Der Workshop richtet sich an alle Harfenspieler, die wegkommen wollen von den Noten. Die Lerninhalte sind so strukturiert, dass Pattern und Umsetzungsmöglichkeiten der Arrangement-Struktur sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene angeboten werden.
Auch bezüglich des musikalischen Stils erlauben die Kursinhalte das gesamte Spektrum von Klassik über Folk bis Latin und Jazz. Die Grund-Struktur ist immer dieselbe und jeder Kursteilnehmer hat dann später die Möglichkeit hat, sein eigenes Arrangement zu erarbeiten.

 
Voraussetzungen:

 Nicht geeignet für komplette Anfänger. Ansonsten ist jeder willkommen der bereit ist, die Noten einmal wegzulassen. Es ist von Vorteil, wenn man schon mit beiden Händen spielen kann. Aber auch für Fortgeschrittene stehen einige „Herausforderungen“ bereit 

Der Workshop richtet sich hauptsächlich an Erwachsene, aber auch Schüler ab dem Teenager-Alter sind herzlich willkommen.

 

"Konzert-Ensemble"

für fortgeschrittene Jugendliche mit Konzertharfe